Textversion
Beiträge Urteile Gesetze Vollmacht Vita Impressum
Startseite Urteile 2012

Urteile


2012 2011 2010 2009 2008 2007

LG Wuppertal, Urt. v. 30.03.2012 - 1 O 58/11 - OLG München, Urt. v. 08.03.2012 - 23 U 4203/11 - OLG Köln, Urt. v. 06.03.2012 - 3 U 101/08 BSch - AG München, Urt. v. 02.03.2012 - 123 C 28438/11 - AG Düsseldorf, Urt. v. 29.02.2012 - 30 C 14970/10 AG Köln, Urt. v. 24.02.2012 - 145 C 263/11 - OLG Hamm, Urt. v. 23.02.2012 - I-18 U 126/11 - OLG Köln, Urt. v. 17.01.2012 - 3 U 47/09 -



2012

Überblick

Folgende gerichtliche Entscheidungen zum Transportrecht im Volltext aus dem Jahre 2012 haben wir für Sie zusammengestellt:

LG Wuppertal, Urt. v. 30.03.2012 - 1 O 58/11 -

Kurzbeschreibung: Mit dem Schadensersatzanspruch aus Transportvertrag wegen Fristüberschreitung befasst sich das Landgericht Wuppertal.

OLG München, Urt. v. 08.03.2012 - 23 U 4203/11 -

Kurzbeschreibung: Der Frachtführer kann sich beim Einsatz von Fahrzeugen mit klimatechnischen Einrichtungen nicht ohne weiteres auf eine unzureichende Vorkühlung berufen, wenn diese nicht im Frachtbrief vermerkt ist.

OLG Köln, Urt. v. 06.03.2012 - 3 U 101/08 BSch -

Kurzbeschreibung: Die Verantwortungsbereiche im Rahmen der Löschung eines Schiffs sind Gegenstand der Entscheidung des Schifffahrtsobergerichts. Der Umschlagsvertrag zwischen Absender und Entlader stellt einen Vertrag mit Schutzwirkung zu Gunsten Dritter dar, so dass sich bei einer falschen Löschung der Ladung, die zum Kentern führt, Ansprüche ergeben können.

AG München, Urt. v. 02.03.2012 - 123 C 28438/11 -

Kurzbeschreibung: Der Frachtführerin obliegt eine sekundäre Darlegungslast, wenn sie auf Ersatz des Verlustes von Transportgut in Anspruch genommen wird.

AG Düsseldorf, Urt. v. 29.02.2012 - 30 C 14970/10 -

Kurzbeschreibung: Verspätet sich ein Flug von Düsseldorf nach Palma de Mallorca um rund 13 Stunden, liegt eine große Verspätung vor, wofür ein Ausgleich von 250 € zu zahlen ist. Ein technischer Defekt steht dem nicht ohne weiteres entgegen.

AG Köln, Urt. v. 24.02.2012 - 145 C 263/11 -

Kurzbeschreibung: Fluggästen, deren Flug annulliert wurde, und denjenigen, die von der Verspätung eines Fluges betroffen sind, stehen im Hinblick auf die Anwendung des in Art. 7 der VO (EG) 261/2004 vorgesehenen Ausgleichsanspruchs gleiche Rechte zu.

OLG Hamm, Urt. v. 23.02.2012 - I-18 U 126/11 -

Kurzbeschreibung: Mit der Haftungsverantwortlichkeit bei einem Schaden, der ungeachtet eines Verlademangels eingetreten ist, befasst sich das Oberlandesgericht Hamm.

OLG Köln, Urt. v. 17.01.2012 - 3 U 47/09 -

Kurzbeschreibung: Nach Art. 23 Abs. 1 CMR berechnet sich der für den Verlust der Ware zu zahlende Schadensersatz nach dem Wert des Gutes am Ort und zur Zeit der Übernahme der Beförderung. Der Wert des Gutes berechnet sich nach dem Marktpreis, vgl. Art. 23 Abs. 2 CMR. Unter dem Marktpreis ist der durchschnittliche Preis zu verstehen, zu dem entsprechende Güter am Versandort gehandelt werden.

Druckbare Version