Textversion
Beiträge Urteile Gesetze Vollmacht Vita Impressum
Startseite Urteile 2008

Urteile


2012 2011 2010 2009 2008 2007

EuGH, Urt. v. 22.12.2008 - C 549/07 - LG Köln, Urt. v. 21.08.2008 - 83 O 52/08 - OLG Oldenburg, Beschl. v. 23.07.2008 - 9 U 36/08 - EuGH, Urt. v. 10.07.2008 - C 173/07 - LG Düsseldorf, Urt. v. 03.04.2008 - 31 S 11/07 -



2008

Überblick

Folgende gerichtliche Entscheidungen zum Transportrecht im Volltext aus dem Jahre 2008 haben wir für Sie zusammengestellt:

EuGH, Urt. v. 22.12.2008 - C 549/07 -

Kurzbeschreibung: Der EuGH klärt den Begriff des außergewöhnlichen Umstandes.

LG Köln, Urt. v. 21.08.2008 - 83 O 52/08 -

Kurzbeschreibung: mit Haftungsproblemen bei der Beschlagnahme des Transportguts musste sich das Landgericht Köln befassen.

OLG Oldenburg, Beschl. v. 23.07.2008 - 9 U 36/08 -

Kurzbeschreibung: Mit der Haftung des Binnenschiffs-Frachtführers bei Rattenfraß und -verunreinigung einer Ladung Roggen befasst sich der Senat.

EuGH, Urt. v. 10.07.2008 - C 173/07 -

Kurzbeschreibung: Art. 3 Abs. 1 Buchst. a der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Februar 2004 über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs‑ und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung von Flügen und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 295/91 ist dahin auszulegen, dass er nicht auf den Fall einer Hin- und Rückreise anwendbar ist, bei der die Fluggäste, die ursprünglich auf einem Flughafen im Gebiet eines Mitgliedstaats, das den Bestimmungen des EG-Vertrags unterliegt, einen Flug angetreten haben, zu diesem Flughafen mit einem Flug ab einem Flughafen in einem Drittstaat zurückreisen. Der Umstand, dass Hin- und Rückflug gemeinsam gebucht werden, wirkt sich auf die Auslegung dieser Bestimmung nicht aus.

LG Düsseldorf, Urt. v. 03.04.2008 - 31 S 11/07 -

Kurzbeschreibung: Das LG Düsseldorf befasst sich mit einem Haftungsfall, welchem die Vereinbarung des EDI-Verfahrens zugrunde lag.

Druckbare Version