Textversion
Beiträge Urteile Gesetze Vollmacht Vita Impressum
Startseite Gesetze GGBefG § 7a GGBefG

Gesetze


GGBefG CMR Haager Regeln / Hague Rules Zollverordnung (ZollV) GüKG 1998 Verordnung (EG) Nr. 261/2004

§ 1 GGBefG § 2 GGBefG § 3 GGBefG § 4 GGBefG § 5 GGBefG § 6 GGBefG § 7 GGBefG § 7a GGBefG § 7b GGBefG § 8 GGBefG § 9 GGBefG § 9a GGBefG § 10 GGBefG § 11 GGBefG § 12 GGBefG § 13 GGBefG § 14 GGBefG § 15 GGBefG



§ 7a GGBefG

(1) Vor dem Erlass von Rechtsverordnungen nach den §§ 3, 6 und 7 sollen Sicherheitsbehörden und -organisationen angehört werden, insbesondere
1. das Bundesamt für Strahlenschutz,
2. die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung,
3. das Bundesinstitut für Risikobewertung,
4. die Physikalisch-Technische Bundesanstalt,
5. das Robert-Koch-Institut,
6. das Umweltbundesamt,
7. das Wehrwissenschaftliche Institut für Werk-, Explosiv- und Betriebsstoffe und
8. das Eisenbahn-Bundesamt.
(2) Verbände und Sachverständige der beteiligten Wirtschaft einschließlich der Verkehrswirtschaft sollen vor dem Erlass der Rechtsverordnungen nach Absatz 1 gehört werden. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung bestimmt den jeweiligen Umfang der Anhörung und die anzuhörenden Verbände und Sachverständigen.

Druckbare Version